TCM-Akupunktur

Akupunktur ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Sie geht von der Lebensenergie des Körpers aus (Qi), die auf Meridianenbahnen zirkulieren und einen steuernden Einfluss auf alle Körperfunktionen haben. Ein gestörter Energiefluss wird für Erkankungen verantwortlich gemacht und durch Stiche in auf den Meridianen liegenden Akupunkturpunkte ausgeglichen.

In meiner Praxis wende ich die TCM-Schmerz- und Ohrakupunktur an, da auch über das Ohr sämtliche Akupunkturpunkte des Körpers angeregt werden können.

Die Einsatzgebiete

  • Schmerztherapie
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Atemwegserkrankungen
  • Gastointestinale Erkankungen
  • Urogenitiale Erkrankungen
  • Hauterkrankungen
  • Allergische Erkrankungen
  • Augenerkrankungen
  • Suchterkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • neurologische Erkrankungen
  • psychische Erkrankungen

Der Ablauf einer Behandlung

  1. ausführliches Patientengespräch
  2. Untersuchung des Körpers zur Identifikation aktiver Akupunkturpunkte
  3. Nadelung der für die Therapie erforderlichen Punkte mit Akupunkturnadeln
  4. Wirk- und Entspannungsphase im Liegen
  5. Nadelverweildauer ca. 30 min
  6. Nadelentfernung